Rückblick: Die Qual der Wahl - Elektro und Erdgas

Wissenwerke vom 09. Juli 2019

Ob Pizza-Taxi oder Spedition: Nicht erst seit dem Dieselskandal und dem Klimawandel machen sich die Betreiber kleinerer und größerer Fuhrparks über alternative Antriebe Gedanken. Elektro- und/oder (Bio-) Erdgas-Antriebe können hier eine Lösung sein. Doch was habe ich tatsächlich zu bedenken, wenn ich einen dieser Antriebe wähle? Zu dieser Frage hatten wir im Rahmen der zweiten „WissensWerke“ Experten eingeladen, die Argumente und Impulse mitgaben und den Besuchern so eine wichtige Entscheidungshilfe boten.

Fuhrparkalternativen: Unsere Referenten vom 09. Juli 2019

Die Geschwister Birgit Maria und Thomas Wöber aus München betreiben gemeinsam das Portal gibgas.de.
Betriebswirt Thomas Wöber ist Geschäftsführer der gibgas consulting.
Er verfügt über langjährige Erfahrung in der Energieversorgung und Unternehmensberatung und eine
Ausbildung zum E-Mobilitätsberater.
Birgit Maria Wöber ist Überzeugungstäterin und Frontfrau von gibgas.
Seit über 21 Jahren fährt sie mit großer Begeisterung und einem guten Gefühl CNG aus Methan,
mit einer Fahrleistung von inzwischen über 730.000 km.

Klaus Teske ist bei den Stadtwerken Düsseldorf für den Bereich Energielösungen und -dienstleistungen zuständig und
unterstützt dort Gewerbekunden bei Aufbau, Wartung und Abrechnung der passenden Ladeinfrastruktur.

Thomas Wöber: Autofahren mit der E-Mobilität

"Ca. 90 Prozent der Fahrten, die wir tagtäglich machen sind wiederkehrende Strecken. Bspw. die Fahrt zur Arbeit, zum Einkaufen, zur Familie, etc." Dies ist nur einer der vielen interessanten Fakten, die uns Thomas Wöber, Geschäftsführer der gibgas Consulting aus München, vorgestellt hat. Als Experte im Bereich der E-Mobilität zeigte er neue Bauweisen auf, wie das Auto von morgen aussehen könnte. Und ganz besonders interessant: Bereits nach wenigen Jahren haben Elektroautos dank günstigen „Treibstoffs“ den aktuell noch hohen Anschaffungspreis ausgeglichen und stellen schon jetzt die günstigere Alternative zum Verbrenner dar.

Klaus Teske: Ladeinfrastruktur für Ihren Fuhrpark

Seit 2011 befasst sich Klaus Teske bereits mit dem Thema E-Mobilität im Auftrag der Stadtwerke Düsseldorf. In dieser Zeit konnte die Ladeinfrastruktur in seinem Wirkungskreis beachtlich ausgebaut werden: Deutschlandweit liegt Düsseldorf aktuell auf Platz 5 der deutschen Städte mit den meisten Ladepunkten. Besonderen Fokus legte er bei seinem Vortrag auch auf die neuen rechtlichen Rahmenbedingungen, denn zukünftig werden bei vielen Parkplätzen entsprechende Ladepunkte Pflicht sein. Zudem stellt er schnell klar: "Die Energiemenge für E-Mobilität ist vorhanden, man muss Sie im wahrsten Sinne des Wortes nur auf die Straße bringen“.

Birgit Maria Wöber: Warum die CNG-Mobilität nachhaltig ist!

Mit krätigem Organ und ohne Mikro legte die Geschäftsführering der gibgas medien mit Ihrem Herzensthema CNG-Mobilität los. Was ist der Unterschied zwischen CNG und LNG? Wie wird CNG überhaupt hergestellt? Welche Rohstoffe braucht es dafür? Wie ertragreich ist der Treibstoff? Auf all diese Fragen lieferte Birgit Maria Wöber Antworten und räumte auch mit Irrtümern auf. Denn an der Zapfsäule werden mitunter Äpfel und Birnen verglichen. Während die normalen Treibstoffe in Liter angegeben werden, handelt es sich bei Erdgas um Kilogramm. Umgerechnet in Liter ergibt sich somit ein deutlich größerer Spareffekt beim Erdgas als gedacht. Mit breitem Grinsen im Gesicht verriet sie: „Wir haben unser Auto für 15 Euro vollgetankt – da macht tanken richtig Spaß!“

Im Anschluss standen die Referenten noch Rede und Antwort. Die Diskussionen gingen auch im späteren Get-Together bei leckeren Häppchen und kühlen Getränken weiter. Worauf sich alle am Ende einigen konnten: Das perfekte Auto ist ein Hybrid aus Elektro und Erdgas. Erste Autohersteller testen schon in diese Richtung. Die Zukunft bleibt also weiterhin spannend.

Jetzt Fan werden!