Hausanschlüsse – alles aus einer Hand

Durch den Hausanschluss wird die Verbindung zwischen dem Haus und dem Kabel- bzw. Rohrnetz hergestellt. Er bildet somit die Grundlage für die Energie- und Wasserversorgung. Da wir die Versorgungsnetze selber betreiben, können wir schon vor der eigentlichen Energie- und Wasserversorgung für dich tätig werden. Durch die gleichzeitige Verlegung der benötigten Versorgungsarten erledigen wir die Arbeiten schnell und effektiv.

einfach – besser – versorgt

Die Vorteile einer Mehrspartenhauseinführung bei den Stadtwerken Gronau.

 

einfach...

  • Wir installieren in nur einem Montageschritt.
  • Die Verlegung der Leitung erfolgt gebündelt in nur einem Graben.

besser...

  • Du hast höchste Sicherheit durch die klare Trennung aller Versorgungsleitungen.
  • Alle Leitungen können völlig unabhängig voneinander eingezogen werden.
  • Das System eignet sich für alle Mauerarten und Wandstärken und ist extrem platzsparend.
  • Einbau eines Futterrohreres (gibt es bei den Stadtwerken an der Laubstiege 19) bzw. einer kundenseitig ausgeführten Kernbohrung DIN 200.

versorgt...

  • Wir sorgen für eine schnelle Abwicklung und einwandfreie Montage.
  • Bei späteren Leitungserneuerungen ist ein problemloser Austausch der Leitungen möglich.
  • Das System eignet sich auch für nicht unterkellerte Gebäude (Einbau eines Rohbauteils vor Herstellung der Fundamentplatte erforderlich!).

Einbauanleitungen

Hier findest du Einbauanleitungen der Mehrsparten-Hauseinführung für die Abdichtung der Gas-, Wasser-, Strom- und Telekommunikationsleitungen.

Mehrsparten-Hauseinführung für die Abdichtung der Gas-, Wasser-, Strom- und Telekommunikationsleitungen bei nicht unterkellerten Gebäuden.

Wichtig:
Das erforderliche Rohbauteil für die Montage in der Bodenplatte muss vor Baubeginn bei den SWG abgeholt und im Zuge der Bodenplattenerstellung bauseits lotrecht montiert werden. Der Einbau muss vor der Herstellung der Bodenplatte erfolgen. Der Biegeradius der Mantelrohre muss mindestens 1,2 m betragen. Ansonsten besteht die Gefahr, dass Probleme beim Leitungseinzug entstehen. Die exakten Daten zur Positionierung des Rohbauteils können der Skizze bzw. der mit Rohbauteil übergebenen Montageanleitung entnommen werden.

Mehrsparten-Hauseinführung für die Abdichtung der Gas-, Wasser-, Strom- und Telekommunikationsleitungen bei unterkellerten Gebäuden.

Wichtig:
Das erforderliche Futterrohr (Durchmesser 200 mm) muss vor Baubeginn bei den SWG abgeholt und im Zuge der Kellerwanderstellung mit eingebaut werden. Anderenfalls müsste bei nicht eingebautem Futterrohr bauseits eine Kernbohrung in der Kellerwand erfolgen. Die exakten Daten zur Positionierung des Futterrohres bzw. der Kernbohrung können der Skizze oder der mit dem Futterrohr übergebenen Montageanleitung entnommen werden.

Hausanschluss Checkliste

Was brauche ich wann?

Hier findest du eine Übersicht der Dinge, die zu tun sind.

Hausanschluss Checkliste zum Download.

  1. Hausanschlussraum für die Versorgungsanschlüsse bestimmen und im Grundriss eintragen.
  2. Lageplan sowie Grundrissplan mit den Versorgungsanschlüssen bei den Stadtwerken Gronau einreichen.
  3. Anschlusswerte der Versorgungsanschlüsse festlegen(am besten mit dem zuständigen Installateur) und in die Anmeldung eintragen. Nach Eingang der Unterlagen erhältst du ein Angebot.

Downloadlinks der entsprechenden Formulare:

Netzanschlussvertrag Gas

Netzanschlussvertrag Strom

Netzanschlussvertrag Wasser

Mit Keller: Mehrspartenhauseinführung bei den Stadtwerken abholen und in die Kellerwand einbauen

Ohne Keller: Die erforderlichen Leerrohre und eine Mehrspartenhauseinführung in die Bodenplatte einbauen

  1. Termin für die Herstellung der Versorgungsanschlüsse mit den Stadtwerken Gronau abklären
  2. Hausanschlussraum muss verschließbar sein, die Wände des Raumes sollten verputzt sein
  3. Leitungstrasse rechtzeitig mit den Stadtwerken Gronau abstimmen
  4. Leitungstrasse zwischen Grundstücksgrenze und Hauseinführung Freiräumen, um die Arbeiten nicht zu verzögern

Dein Fachinstallateur informiert uns über die Fertigstellung der Hausinstallation und wird die Montage der erforderlichen Zähler bei den Stadtwerken beauftragen.

Checkliste herunterladen

Zähler für Strom, Gas, Wärme oder Wasser

Um deinen Energie- und Wasserverbrauch festzustellen, wird ein Strom-, Gas-, Wärme- oder Wasserzähler installiert. Der Zähler bildet den Übergabepunkt zwischen deiner Hausinstallation und unserem Versorgungsnetz. Die Art und Größe des notwendigen Zählers richtet sich nach deiner Hausinstallation. Informationen erhältst du von uns oder von deinem Hauselektriker bzw. Hausinstallateur. Da die Zähler als Messinstrumente geeicht sind, ist es erforderlich, dass die Zähler nach Ablauf der zulässigen Eichzeit ausgetauscht werden. Diesen turnusmäßigen Wechsel der Zähler erledigen wir für dich automatisch im Zuge unserer Wartungsarbeiten. Den Termin für den Zählerwechsel stimmen wir vorher schriftlich mit dir ab.

Jetzt Kontakt aufnehmen!

Fragen zu diesem Thema beantworten wir dir gerne!

Thomas Kortbus

Thomas Kortbus

02562 717 600

Kontaktformular

Gut zu wissen!